Ribe Vikinge Center, Ribe, DK

Beschreibung

"Archäologen und historisch Interessierte waren immer der Meinung, dass die Gegend um Ribe in der Wikingerzeit eine entscheidende Rolle spielte. Dies musste nur noch beleuchtet und bewiesen werden. Die Ausgrabungen der vielen letzten Jahre, die hier auf dem Gelände von der Antiquarischen Sammlung (heute Teil der Südwestjütländischen Museen) vorgenommen wurden, haben diese Vermutungen vollständig bestätigt. Beinahe jedes Jahr werden neue aufregende Funde ausgegraben, und es gibt keinen Zweifel mehr daran, dass Ribe einer der wichtigsten Orte für die Dokumentation von Handel, Handwerk und Landwirtschaft zur Zeit der Wikinger ist. So wurden z.B. anhand von Funden in Ribe neue Erkenntnisse veröffentlicht, denen zufolge auf der Scheibe gedrehte Keramik in Dänemark nachweislich 500 Jahre früher hergestellt wurde als zuvor angenommen. Nachdem man Reste von Hopfen gefunden hat, müssen wir möglicherweise auch unsere Vorstellung davon ändern, wann man in Dänemark anfing, Bier zu brauen.

Als natürliche Konsequenz der starken Verwurzelung in der Vergangenheit wurde 1992 das Ribe VikingeCenter eingerichtet. Bislang haben wir drei wichtige und handwerklich ausgezeichnet ausgeführte Wikingerszenarios aufgebaut: Den Marktplatz mit dazugehörigem Schiff, eine originalgetreue Nachbildung eines Platzes vom Beginn des 8. Jahrhunderts, ein großes Gehöft aus dem Jahr 980, bestehend aus einem Langhaus mit 5 dazugehörigen Gebäuden sowie ein Dorf mit 8 Häusern aus dem Jahr 825. Man kann so der Entwicklung die gesamte Wikingerzeit hindurch folgen und damit eine Perspektive auf eine wichtige Epoche in der Geschichte Dänemarks bekommen, die die meisten Dänen als sehr speziell für unsere Kultur betrachten."

Ausgewählte Veranstaltungen für dieses Museum

Veranstaltungen